Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Invitation Zoom Digital Seminar: The International Economics of the Corona Shock
    The International Economics of the Corona Shock Zoom Digital Seminar Date: 8 July 2020 Time:... [mehr]
  • Klausureinsicht am 0107.2020: WiSe 19/20 / Exam Review Winter term 19/20
    Am 01.07.2020 findet in FN.00.01 die Klausureinsicht für folgende Klausuren aus dem Wintersemester... [mehr]
  • New discussion paper from Lucas Bretschger and Elise Grieg (ETH Zürich) and Paul Welfens and Tian Xiong (EIIW/University of Wuppertal)
    Bretschger, L.; Grieg, E.; Welfens, P.J.J.; Xiong, T.: Corona Fatality Development, Medical... [mehr]
  • Prof. Paul J.J. Welfens zu den EU-Finanzhilfen am 19.05.20
    YouTube Video [mehr]
  • New Discussion Paper: Corona World Recession and Health System Crisis: Shocks Not Understood So Far
    Summary: The Coronavirus World Recession is a global symmetric shock that will cause... [mehr]
zum Archiv ->

Diese Arbeit analysiert den Zusammenhang zwischen Finanzmarktentwicklung und Wirtschaftswachstum in den mittel- und osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten bzw. in Transformationsländern. Zur Zielsetzung der Untersuchung gehört die Untersuchung der Frage, ob entwickelte Finanzmärkte die gesamtwirtschaftliche Wachstumsrate beeinflussen können. Die Arbeit bedient sich eines multimethodischen Ansatzes. Im Rahmen einer Vergleichsanalyse anhand deskriptiver Daten werden wachstumsförderliche Finanzfaktoren identifiziert. Diese dienen als Input der eigenen empirischen Analyse mittels ökonometrischen Methoden zur Ermittlung des Beitrags der Finanzmarktentwicklung zum langfristigen Wirtschaftswachstum in Transformationsländern. Zu den Hauptergebnissen der Untersuchung gehört der Befund, dass entwickelte Finanzmärkte für den langfristigen Wachstumspfad in Transformationsländern förderlich sind. Es wird festgestellt, dass sowohl quantitative als auch qualitatitive Finanzgrößen zum Wirtschaftswachstum beitragen. Eine differenzierte Betrachtung nach Ländern deckt auf, dass es Länder- bzw. Ländergruppen gibt, die in Bezug auf die wachstumsförderlichen Finanzfaktoren besser aufgestellt sind.

Klicken Sie auf den Link unten um das Buch direkt über Amazon.de zu bestellen.