Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • "Frauen-Erwerbschancen und -Arbeitslosigkeitsprobleme weiblicher Flüchtlinge in Wuppertal: ökonomische und statistische Analyse"
    Innovative Studie wurde erstellt für das Jobcenter Wuppertal [mehr]
  • Global Climate Change Policy - forthcoming publication with Palgrave Macmillan
    The forthcoming new book from Paul Welfens - "Global Climate Change Policy - Analysis, Economic... [mehr]
  • Post-Corona Wirtschaftsaufschwungsperspektiven in Deutschland, Europa und weltweit
    Am 29. April hielt Prof. Welfens einen Vortrag vor der Fachgruppe FiWiSo des bdvbs zum Thema... [mehr]
  • Corona vaccination regulation: Vaccination schedule in Germany contradictory and flawed
    *Germany’s federal government once-in-a-century decision on vaccinations is partly contradictory. ... [mehr]
  • PM: Corona-Impfplanung Deutschland: Viel zu langsam und unsinnig
    * Unmögliche Impfplanung der Politik * Spätzulassung Impfstoff von Biontech in EU ist unakzeptabel *... [mehr]
zum Archiv ->

No. 165 Welfens, P.J.J.; Vogelsang, M.: Regulierung und Innovationsdynamik in der EU-Telekommunikationswirtschaft

Paul J.J. Welfens

Michael Vogelsang

 

Regulierung und Innovationsdynamik in der EU-Telekommunikationswirtschaft

 

Zusammenfassung:

In diesem Beitrag werden die Entwicklungen der Telekom-Liberalisierungs-dynamik in der EU und ausgewählte Fragen der Telekomregulierung in konvergenten Märkten untersucht. Die Telekomregulierung mit ihrer institutionellen Aufgliederung der Kompetenzen zwi-schen nationaler und supranationaler Regulierung wird in den wesentlichen Punkten ausge-leuchtet. Fragen nach der NGN-Regulierung bzw. der Rolle des Innovationswettbewerbs werden thematisiert und eine Reihe grundlegender neuer Überlegungen zur rationalen Regulierung digitaler Märkte im Kontext Schumpeterscher Innovationsdynamik vorgelegt. Zudem werden die Anreize für internationale bzw. transatlantische Telekomregulierung hinterfragt. Kritisch wird das erkennbare Übermaß an Regulierung beleuchtet, das sich aus politisch-ökonomischen Aspekten erklären lässt. Schließlich werden Vorschläge für eine zukunftsweisende Telekomregulierung vorgelegt.

 

Summary:

This Paper takes a closer look at the liberalization dynamics in telecommunications in EU. More over, we focus on selected issues of regulating telecommunications in convergent markets. Of particularly interest is the political and institutional division of labour between national regulators and supranational regulators. The Analysis raises key issues of NGN-regulation and the role of innovation dynamics. We present new ideas for the regulation of digital markets ? within a Schumpeterian perspective of innovation dynamics. The issue of international/transatlantic cooperation and regulation also is highlighted. There is considerable overregulation in the EU with can be explained by approaches from New Political Economy. Finally, we present proposals for consistent regulations in e-communications.

 

DOWNLOAD