Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • Corona vaccination regulation: Vaccination schedule in Germany contradictory and flawed
    *Germany’s federal government once-in-a-century decision on vaccinations is partly contradictory. ... [mehr]
  • PM: Corona-Impfplanung Deutschland: Viel zu langsam und unsinnig
    * Unmögliche Impfplanung der Politik * Spätzulassung Impfstoff von Biontech in EU ist unakzeptabel *... [mehr]
  • Invitation Zoom Digital Seminar: The International Economics of the Corona Shock
    The International Economics of the Corona Shock Zoom Digital Seminar Date: 8 July 2020 Time:... [mehr]
  • New discussion paper from Lucas Bretschger and Elise Grieg (ETH Zürich) and Paul Welfens and Tian Xiong (EIIW/University of Wuppertal)
    Bretschger, L.; Grieg, E.; Welfens, P.J.J.; Xiong, T.: Corona Fatality Development, Medical... [mehr]
  • Prof. Paul J.J. Welfens zu den EU-Finanzhilfen am 19.05.20
    YouTube Video [mehr]
zum Archiv ->

Korus, A.: Currency Overvaluation and R&D Spending


Summary:
This paper investigates the impact of an overvalued currency on R&D spending in manufacturing sectors. In particular, we explore whether a real overvaluation against the US Dollar affects R&D investments in manufacturing sectors of OECD countries. So far the literature has elaborated on either the impact of exchange rate swings on R&D investment or the effect of exchange rate volatility on R&D spending. Thus, to the author's best knowledge, this study is the first which investigates the relationship between real overvaluation and R&D spending. In this paper, we test empirically whether real overvaluation against the US dollar has a direct effect as well as an indirect effect via export activity on R&D investment by using OECD panel data of the manufacturing sectors of 16 OECD countries. We find that real overvaluation against the US dollar both directly and indirectly affects R&D intensities in manufacturing sectors. Furthermore, we have evidence that real overvaluation against the US Dollar caused by monetary policy and financial factors negatively affects R&D intensities in manufacturing sectors.

 

 

Zusammenfassung:
Die vorliegende Studie untersucht den Zusammenhang zwischen einer realen Überbewertung und Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) im verarbeitenden Gewerbe. Es wird insbesondere betrachtet, ob eine reale Überbewertung gegenüber dem US-Dollar einen Einfluss auf die FuE-Ausgaben des verarbeitenden Gewerbes in 16 OECD Staaten ausübt. Die einschlägige Literatur untersuchte bisher nur den Zusammenhang zwischen Wechselkursbewegungen bzw. Wechselvolatilität und FuE-Ausgaben. Somit ist dieses Studie, nach dem Wissen des Autors, die erste, die den Zusammenhang zwischen einer realen Überbewertung und den FuE-Ausgaben untersucht. In dieser Studie wird empirisch überprüft, ob eine reale Überbewertung gegenüber dem US-Dollar einen direkten sowie einen indirekten Einfluss auf die FuE-Ausgaben des verarbeitenden Gewerbes in den OECD-Staaten hat. Es wird gezeigt, dass eine reale Überbewertung sowohl direkt als auch indirekt die FuE-Ausgaben des verarbeitenden Gewerbes in 16 OECD-Staaten beeinflusst. Darüber hinaus ergibt sich, dass eine reale Überbewertung gegenüber dem US-Dollar, verursacht durch die jeweilige Geldpolitik und Finanzmarktfaktoren, zu geringeren FuE-Ausgaben des verarbeitenden Gewerbes führt.

 

 

Download the Paper